JHV 2020 - Homepage Ortsfeuerwehr Almstedt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

JHV 2020

Aktivitäten > Berichte 2020
Jahreshauptversammlung am 4. Januar 2020

Während der Jahreshauptversammlung konnte Ortsbrandmeister Lars Völling von 12 Einsätzen im Dienstjahr 2019 berichten. Das waren 3 Brandeinsätze, 7 Hilfeleistungen sowie 2 Alarmübungen. Weiterhin nahm die Ortsfeuerwehr an Zugübungen sowie an den Diensten der Kreisfeuerwehrbereitschaft teil. Auch weitere Aktivitäten wie beispielsweise die Organisation des Osterfeuers und der traditionellen Braunkohlwanderung, Teilnahme an Festen und die Begleitung des Laternenumzuges im Ort standen auf dem Dienstplan.

Gruppenführer Jan Sackmann sprach in seinem Rückblick von 136 Diensten mit insgesamt 3823 Dienststunden der aktiven Kameraden. Aus dem Dienstbetrieb der Altersabteilung berichtete Karl-Heinz Uhde. Einmal monatlich trafen sich die Feuerwehrsenioren. Der Sicherheitsbeauftragte Heiko Mushardt konnte zum Glück von keinem Unfall berichten. Gerätewart Armin Uhde bedauerte, dass das Löschgruppenfahrzeug erneut zu einer längerfristigen Reparatur müsse, obwohl es jüngst schon mal 8 Wochen zur Reparatur weg war, ein Ersatzfahrzeug werde aber wieder zur Verfügung stehen. Von 10 aktiven Atemschutzgeräteträgern berichtete Atemschutzwart Robin Surmann. Personalwart Torsten Uhde gab bekannt, dass die Ortsfeuerwehr insgesamt 217 Mitglieder habe, davon würden unter anderem 41 als aktive Kameraden und 19 als Ehrenmitglieder geführt.
Aktuell habe die Jugendfeuerwehr nur 7 Jugendliche, hob Jugendfeuerwehrwartin Annette Warczok hervor. Neben den feuerwehrtechnischen Diensten fanden auch Freizeitaktivitäten wie Lagerfeuer, Schlittschuhlaufen und ein Spieleabend statt. Als Gemeinschaftsgruppe mit der Jugendfeuerwehr Wrisbergholzen qualifizierte sich die Jugendfeuerwehr Almstedt sogar für den Kreiswettbewerb. Neue Mitglieder würden aber dringend gesucht, um einen reibungslosen Dienstbetrieb der Jugendgruppe aufrecht halten zu können, erwähnte Annette Warczok.
Nachdem Kassenwart Torsten Uhde seinen Bericht abgegeben hatte und die Kassenprüfer Carsten Heipke und Holger Uhde von einer einwandfreien Kassenführung berichten konnten, wurde ein Antrag auf Erhöhung des Mitgliedbeitrages auf 15 Euro pro Jahr gestellt. Einstimmig wurde dieser Antrag durch die anwesenden Mitglieder bestätigt.

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen gab es zahlreiche Auszeichnungen: Geehrt wurden Oliver Hasse für 40 und Jan Sackmann für 25 Jahre aktiven Dienst, Rudi Hahn für seine 70-jährige Mitgliedschaft. Die fördernden Mitglieder, die nicht anwesend waren, werden in Kürze nachträglich geehrt: Reinhold Lehner für 40 Jahre sowie Günter Leimann, Jens Leimann, Reimar Sandmann, Harald Tönniges und Dieter Volke für 25 Jahre. Befördert wurden Jan-Ole Tietjen zum Oberfeuerwehrmann, René Surmann zum Hauptfeuerwehrmann und Lars Völling zum Oberbrandmeister.

Bei den Kommandowahlen wurden alle Funktionsträger wiedergewählt: Gruppenführer Jan Sackmann, Altersabteilungsgruppenführer Karl-Heinz Uhde, Jugendwartin Annette Warczok, Sicherheitsbeauftragter Heiko Mushardt, Geräteart Armin Uhde, Atemschutzwart Robin Surmann und Personal- und Kassenwart Torsten Uhde. Weiterhin wurden Steven Hasse und Birga Schiedeck zu neuen Kassenprüfern gewählt.

Grußworte überbrachten Gemeindebürgermeister Andreas Amft, Ortsbürgermeister Torsten Uhde und Gemeindebrandmeister Jürgen Kuhlemann.

Bei den Terminbekanntgaben wurde auf das Jubiläumsfest vom 4. bis 6. September 2020 hingewiesen. Ein großes Zeltfest soll dann stattfinden.

                           
Die geehrten und beförderten Kameraden der OF Almstedt                                            Rudi Hahn (70 Jahre Mitglied der OF Almstedt) und OrtsBm Lars Völling



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü